Einfahrbares Dach

Campo Pequeno Arena - Lissabon, Portugal

Errichtet im Jahr 1892, gilt die Campo Pequeno Arena als wesentlicher Bestandteil der architektonischen Landschaft Lissabons. Im Jahr 2000 wurde ein Programm zur Sanierung der historischen Gebäude aufgelegt.

Außer für Stierkämpfe soll die Arena nun auch für andere Veranstaltungen genutzt werden, wie z.B. Shows und Konzerte. Hierzu wurde ein einfahrbares Dach konstruiert, das nach Bedarf, z.B. für Stierkämpfe, geöffnet und geschlossen werden kann.

Das Zentrum des Daches hat einen Durchmesser von 36 m und ist in acht Sektoren unterteilt, von denen jeder sieben Tonnen wiegt. Um die Dachsektoren beim Öffnen und Schließen zu verfahren, werden SERAPID LinearBeam-Antriebe eingesetzt, die in die Konstruktion integriert sind. Die Schubkettensysteme wurden für den Betrieb im Außenbereich angepasst. – Ein weiteres Beispiel dafür, wie Schubkettentechnik überraschende, neue Lösungen ermöglicht.
N’hésitez pas à nous consulter pour vos projets architecturaux !

Wiederaufbau-Gesellschaft Campo Pequeno Urban (SRUCP)
Architekt: Entreplanos, Lda
Bauplanung und -ausführung: SOPOL, SA