Werkzeugwechselwagen mit 20 Tonnen Lastkapazität

Feltex Automotive - Durban, Südafrika

Im Zug der Restrukturierung der Fertigungsstätte in Durban beauftragte der Autozulieferer Feltex SERAPID mit einer Lösung für den Werkzeugwechsel an vier Pressen, die der Herstellung von Innenraumverkleidungen dienen. Der von SERAPID konstruierte Wagen, Typ GPO, erlaubt Werkzeuggewichte bis zu 20 Tonnen mithilfe seines zweifachen Schubketten-Fördersystems.

Exaktere Hebefunktion : Der Schwerlast-GPO wird voll elektrisch betrieben, was exaktere Hebevorgänge erlaubt als ein hydraulischer Antrieb. So kann die Höhe des Pressentischs bei jeder Last exakt erreicht werden.

Minimale Schlusshöhe : Die Hebung erfolgt über vier LinkLift-Hubsäulen, die auf eine sehr tiefe Position abgesenkt werden können.

Umweltverträglichkeit : Durch die elektrischen Antriebe entsteht nur ein geringes Betriebsgeräusch. Da der Wagen ohne Öl arbeitet, entfallen aufwendige Wartungs- und Entsorgungsarbeiten.

Sicherheit und Produktivität : Der GPO Werkzeugwechselwagen sorgt für optimale Sicherheit in der Pressenumgebung. Kein Bediener muss Gefahrenzonen betreten. Die kurzen Wechselzeiten verbessern die Auslastung der Pressen und steigern die Effizienz des Produktionsbetriebs. – Batteriewechsel sind schnell und vollkommen sicher.